Rot-Grün ist gegen Frauenförderung!

„Es ist sehr, sehr ärgerlich, dass die rot-grüne Ratsmehrheit unseren Antrag „Mehr Frauen in Führungspositionen“ im Gleichstellungsausschuss abgelehnt hat und ein großer Schritt zurück in die frauenpolitische Steinzeit“, so die gleichstellungspolitische Sprecherin der CDU-Ratsfraktion Brigitte Ike.

„Auch wenn der Anteil von Frauen in Führungspositionen leicht gestiegen ist, sind wir noch sehr weit entfernt von unserem Ziel, dass Frauen und Männer in leitenden Positionen zu gleichen Anteilen vertreten sein sollen. Obwohl es zahlreiche Frauen gibt, die hoch qualifiziert und ebenso ambitioniert sind, sind sie doch nicht in den Führungsetagen präsent. Die Politik ist gefordert!“, so Brigitte Ike.
„Dies bestätigen sowohl einschlägige Studien als auch unzählige Erfahrungsberichte betroffener Frauen: Auf freiwilliger Basis und von alleine ändert sich rein gar nichts. Umso unverständlicher ist mir deshalb, dass unsere Initiative, den Frauenanteil in Führungsetagen von Wirtschaftsunternehmen zu erhöhen, keine Mehrheit gefunden hat. Der
Oberbürgermeister sollte auf jeden Fall seinen Einfluss in der hannoverschen Wirtschaft nutzen und an die Unternehmen appellieren, endlich für Chancengleichheit auf der Führungsebene zu sorgen“, kritisiert Brigitte Ike abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben