CDU fordert: Ausbau des Autobahnparkplatzes Varrelheide

„Die CDU-Ratsfraktion fordert die Stadtverwaltung auf, den Autobahnparkplatz Varrelheide an der A2 um weitere 150-200 LKW-Stellplätze auszubauen“, so Jens Seidel, Vorsitzender
der CDU-Ratsfraktion. „Das Land hat ein Projekt zum Ausbau der LKW-Stellplätze auf Parkplätzen entlang der Autobahnen in Niedersachsen aufgelegt. Es stehen noch Mittel für Stellplätze bereit. Zurzeit sind nur 200 Stellplätze beantragt, so dass noch Geld zur Verfügung steht, welches sinnvoll genutzt werden sollte.“

„Die A2 ist insbesondere entlang von Hannover immer wieder Unfallschwerpunkt. Dies liegt zum Teil daran, dass der Güterverkehr auf den Straßen zugenommen hat und die veränderten Lenk- und Ruhezeiten der Fahrer zu einer Überlastung der nicht genügend vorhandenen Parkflächen führen. Dies geht soweit, dass die LKW auf den Ent- und
Beschleunigungsstreifen vor und hinter den Parkplätzen stehen. Vor allem in den Abendund Nachtstunden ist dies aufgrund der Sichtverhältnisse eine große Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer“, begründet Seidel die Forderung der CDU-Ratsfraktion. „Wie können wir verlangen, dass die LKW-Fahrer ihre Ruhezeiten einhalten, wenn wir nicht für genügend vorhandenen Parkraum sorgen. Wir sind in der Verantwortung allen Verkehrsteilnehmern gegenüber, optimale Verkehrsbedingungen zu schaffen. Da die Gelder bereitstehen, sollte die Stadt nicht lange überlegen, sondern den Ausbau des Parkplatzes Varrelheide priorisieren und die dafür erforderlichen Gelder beantragen“, so
Seidel abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben