CDU startet Mobilitätsoffensive!

„Wir müssen endlich verstärkt auf individuelle Mobilitätskonzepte setzen – gerade für Personen, die keinen Privat-PKW nutzen oder dies aus ökologischen Gründen vermeiden wollen“, fordert Ratsherr Oliver Kiaman.

Bisher bekommt man zusammen mit der HANNOVERmobil-Karte eine BahnCard 25, 20% Ermäßigung auf Taxifahrten oder vergünstigten Zugang zu Car-Sharing-Autos. „Das kann nur ein Anfang sein! Wir fordern, dass Hannover beispielsweise auch im Bereich der Fahrradnutzung attraktiver für Einwohnerinnen / Einwohner und Gäste wird, etwa durch Einbezug von Fahrradleihsystemen (z. B. nextbike oder DB call a bike) oder Fahrradtaxen (z. B. Velix Velotaxi)“, so Kiaman weiter. „Insbesondere sollten dafür weitere Dienstleister in der Region Hannover sinnvoll in das HANNOVERmobil-Angebot eingebunden werden.“

Ratsherr Kiaman verweist in diesem Zusammenhang auf die gelungene CDU-Initiative zum Ausbau der gemeinschaftlichen Autonutzung aus dem Jahr 2008, in deren Folge die Verwaltung ein Konzept vorgelegt und umgesetzt hat. „Das war ein toller Erfolg und hat dazu geführt, dass sich noch mehr Menschen mit Car-Sharing vertraut gemacht haben. Stadtmobil Hannover und Deutsche Bahn stellen in Hannover und Umgebung mittlerweile über 125 Fahrzeuge an etwa 70 Stationen bereit“, so Kiaman erfreut.

„Wir wollen diesen positiven Impuls auf die gesamte Palette individueller Mobilitätsmöglichkeiten übertragen und bringen am 18.08. einen entsprechenden Prüfauftrag im Bauausschuss ein“, so Kiaman abschließend.
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben