Mehr Männer in Kitas

„Wir begrüßen den Vorschlag und den Aufruf unserer Bundestagsabgeordneten Rita Pawelski, die Stadt Hannover und möglichst zahlreiche Träger von Kindertageseinrichtungen mögen sich an dem Programm „Mehr Männer in Kitas“ beteiligen“, so Jens Seidel, Fraktionsvorsitzender der CDU-Ratsfraktion.

„Ein hervorragendes und zeitgemäßes Projekt, das zudem noch vom Bundesfamilienministerium und dem Europäischen Sozialfonds gefördert wird“, kommentiert Seidel weiter. „Die Stadt Hannover wäre „mit dem Klammerbeutel gepudert“, würde sie sich diese einmalige Gelegenheit entgehen lassen, komplett fremdfinanzierte Umschulungen nicht wahrzunehmen. Unabhängig von dem positiven finanziellen Aspekt teile ich völlig die Einschätzung von Frau Pawelski, dass wir – vor dem Hintergrund eines Anteils von nur 2,4 % des männlichen Personals am Gesamtpersonal der Kindertagesstätten - mehr Männer in Erziehungsverantwortung brauchen.“

„Insbesondere angesichts der steigenden Zahl alleinerziehender Mütter wäre dies ein idealer und vor allem gangbarer Weg, den Anteil männlicher Bezugspersonen für Kinder – auch in den Kitas - zu erhöhen. Wir als CDU werden uns in den Fachausschüssen intensiv für eine Teilnahme der Landeshauptstadt Hannover an diesem Projekt einsetzen und die Verwaltung auffordern, bei den Trägern von Kindertageseinrichtungen um Teilnahme zu werben“, so Jens Seidel abschließend.
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben