Presse

Presse
07.12.2011, 18:00 Uhr
Rita Pawelski (MdB) zieht sich 2013 aus der aktiven Politik zurück
Schwere aber wohl überlegte Entscheidung
Die hannoversche CDU-Bundestagsabgeordnete Rita Pawelski wird sich nach Ende der Legislaturperiode im Herbst 2013 aus der aktiven Politik zurückziehen.
„Nach 40 intensiven und spannenden Jahren war es für mich eine sehr schwere, aber wohl überlegte Entscheidung“, so Pawelski. „Im Oktober 2013 werde ich 65 Jahre – das ist ein guter Zeitpunkt, um aufzuhören und dem Nachwuchs ein gut bereitetes Feld zu überlassen. Wir haben in Hannovers CDU sehr gute Persönlichkeiten, die geeignete Kandidaten für ein Bundestagsmandat wären.“

Rita Pawelski ist 1971 in die CDU Hannover eingetreten. Ihre politische Laufbahn begann 1972 im Rat der damals noch eigenständigen Stadt Misburg. Diesem Rat und späterem Bezirksrat gehörte sie bis 1996 an. Sie war in der Jungen Union und der Frauen Union als Vorsitzende aktiv, von 1990 bis 2002 Mitglied des niedersächsischen Landtags, davon acht Jahre stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Seit 2002 ist sie Mitglied des Deutschen Bundestages und leitet seit 2009 die Gruppe der Frauen, in der alle weiblichen CDU/CSUBundestagsabgeordneten
organisiert sind.
Zusatzinformationen

Nächste Termine

Weitere Termine