Presse
01.12.2017
CDU-Vize Oppelt: „Anstatt die Ungereimtheiten gegenüber der hannoverschen Öffentlichkeit aufzuklären, startet Schostok ein verzweifeltes Ablenkungsmanöver gegen die Opposition“
Anlässlich des Umgangs des Oberbürgermeisters Stefan Schostok (SPD) mit der Rathaus-Affäre in den vergangenen Wochen und speziell in der gestrigen Ratsversammlung meldet sich die hannoversche CDU zu Wort. 
 
weiter

23.10.2017
CDU sieht weiteren Klärungsbedarf in der Affäre um den Kulturdezernenten.
Als völlig unzureichend bezeichnet Hannovers CDU-Chef Dirk Toepffer die Bemühungen von Oberbürgermeister Stefan Schostok um eine Sachaufklärung hinsichtlich des gegen Kulturdezernent Harald Härke eingeleiteten Disziplinarverfahrens.
 
weiter

20.10.2017
CDU-Vize Oppelt: „Hat der OB die Angelegenheit vor den Wahlen für den Bundestag und Landtag unter den Teppich gekehrt?“
Anlässlich des Vorgangs um angebliche Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit einem Stellenbesetzungsverfahren im Kulturdezernat und einem möglichen Fehlverhalten von Dezernent Harald Härke, macht die hannoversche CDU nun das Verhalten des Oberbürgermeisters Stefan Schostok (SPD) in dieser Angelegenheit zum Gegenstand von Kritik. 
 
weiter

19.10.2017
CDU-Vize Oppelt: „Die FDP in Hannover ist lediglich ein Steigbügelhalter von rot-grün und hat nicht einmal ansatzweise einen Politikwechsel im Rathaus bewirkt“
Anlässlich der Debatte um ein mögliches Ampelbündnis auf der Landesebene und anlässlich der Äußerungen der hannoverschen FDP in diesem Zusammenhang, meldet sich die hannoversche CDU zu Wort. Der stellvertretende Parteivorsitzende der hannoverschen CDU und Ratsherr, Maximilian Oppelt, erklärt hierzu: 
 
weiter

05.04.2017
CDU-Vize Oppelt: „Weitere Maßnahmen sollten folgen. Stadtführung muss Sicherheitskonzept für ganz Hannover vorlegen.“
Nachdem die hannoversche CDU zuletzt im Sommer 2016 im Vorfeld der Verabschiedung ihres Wahlprogramms zur Kommunalwahl die Forderung erhoben hatte, dass die Kriminalstatistik auch nach Stadtteilen aufgeschlüsselt veröffentlicht werden sollte, hat die Polizeiführung nun reagiert. 
 
weiter

23.03.2017
Bei einer Schießerei am Andreas-Hermes-Platz ist gestern Abend ein junger Mann ums Leben gekommen. Laut Zeitungsberichten soll es eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gegeben haben. „Noch kennen wir die genaue Ursache der Auseinandersetzung nicht. Trotzdem sind Streitigkeiten zwischen Gruppen und Clans in Hannover keine Seltenheit mehr“, meint der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Dirk Toepffer. 
weiter

16.02.2017
Die zulässigen Grenzwerte für Stickstoffdioxid in Hannover werden deutlich überschritten. Als mögliche Lösung zieht Hannovers Grünen Chef Daniel Gardemin ein Fahrverbot für bestimmte Straßen in der Stadt in Erwägung. CDU-Chef Dirk Toepffer meint: „Dies ist eine Forderung der Steinzeitgrünen. Fahrverbote in der Stadt sind keine sinnvolle Lösung für die Bürger, die dann umständlich auf andere Straßen ausweichen werden.“ 
 
weiter

29.12.2016
CDU-Vize Oppelt: „Auch in Hannover sollten neue Sicherheits-Maßnahmen ergriffen werden“
Nach dem verheerenden Terror-Anschlag mit einem LKW auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin, müssen nach Ansicht der hannoverschen CDU auf allen staatlichen Ebenen Sicherheitsmaßnahmen überprüft und weiter verstärkt werden, auch auf kommunaler Ebene in unserer Stadt.
 
weiter

15.09.2016
Hannovers CDU-Chef zu möglichen Dreier-Bündnissen in der Landeshauptstadt
„Über eine mögliche Koalition aus CDU, SPD und Grünen muss in Hannover nicht verhandelt werden. Ein solches Bündnis ist aus Sicht der CDU absolut ausgeschlossen und weder unseren Wählerinnen und Wählern noch der hannoverschen Bevölkerung vermittelbar.“ Mit diesen deutlichen Worten kommentiert Hannovers CDU-Chef die heutigen Presseberichte, wonach SPD und Grüne sowohl mit der FDP als auch mit der CDU über die Möglichkeit eines Dreier-Bündnisses verhandeln wollen.
 
weiter

22.08.2016
Kommunalwahl 2016
Bei der Vorbereitung der Kommunalwahl ist es nun in Hannover zum nächsten
peinlichen Fehler gekommen. Offensichtlich wurden im größeren Umfang falsche Briefwahlunterlagen an die Wahlberechtigten verschickt. Auf diese Panne wurden Mandatsträger der hannoverschen CDU am zurückliegenden Wochenende aufmerksam gemacht.
Zusatzinfos weiter

Termine
Ticker der
CDU Deutschlands